Wenn du Pinterest Marketing erfolgreich betreiben möchtest, solltest du regelmäßig deine Pinterest-Zahlen auswerten. Ich weiß, dass Auswertungen nicht gerade jedermanns Lieblingsthema ist. Aber mit Hilfe der Zahlen kannst du herausfinden, wie gut deine Pins funktionieren und du erfährst, was deine (potentiellen) Kunden interessiert. Die Ergebnisse helfen dir, deine Pinterest-Strategie anzupassen und weiterzuentwickeln.

Pinterest selbst bietet ein umfangreiches Analysetool an. Daneben gibt es aber auch noch weitere Tools, mit denen du deine Pinterest-Zahlen auswerten und nachverfolgen kannst. Hier bekommst du einen Überblick über die Analysemöglichkeiten direkt in Pinterest und zwei weitere Tools, die ich selbst für die regelmäßige Auswertung verwende.

Pinterest Analytics

Pinterest Analytics umfasst alle wichtige Kennzahlen zu den Nutzern, die sich für deine Marke, dein Produkt oder deine Dienstleistung interessieren. Sobald du dein Business-Profil erstellt und deine Website verifiziert hast, sammelt Pinterest Analytics alle Daten für dich.

Die Pinterest Analytics findest du in der Desktop-Version links oben im Tab „Analytics“. Das Untermenü teilt sich in mehrere Abschnitte auf. Je nachdem, was du sehen möchtest, wählst du den entsprechenden Bereich aus.

Pinterest Analytics Menü

Übersicht

Hier findest du alle Informationen zu den Interaktionen rund um deine Pins. Das ist auch der Bereich, in dem du die wichtigsten Kennzahlen findest und in den du regelmäßig hineinschauen solltest. Verschiedene Metriken wie Impressions, Merken-Aktionen, Ausgehende Kicks usw. lassen sich einfach auswählen. Außerdem stehen viele Filtermöglichkeiten zur Verfügung.

Audience Insights

In diesem Bereich bekommst du wichtige Informationen rund um deine Zielgruppe wie z.B. Interessen, Geschlecht, Alter, Ort & bevorzugte Gerätenutzung.

Conversions Insights (BETA)

Die Conversions Insights sind nur für Online-Shops interessant. Du bekommst ein noch besseres Bild davon, was nach dem Klick auf einen Pin auf der Website passiert. Voraussetzung dafür ist ein korrekt eingerichteter Pinterest-Tag. Hier findest du verschiedene Kennzahlen wie z.B. Umsatz, Checkouts, Käufer …

Trends (BETA)

Hier findest du Trends aus verschiedenen Bereichen wie Mode, Reisen, Essen & Trinken usw. Aktuell sind diese nur für die USA, Großbritannien und Kanada verfügbar. Trotzdem können hier Entwicklungen abgelesen werden, die in die eigene Pinterest-Strategie einfließen können. Es ist auch möglich, nach eigenen Suchbegriffen (englisch) zu filtern.

Tailwind

Tailwind* ist ein Planungstool für Pinterest und mit Hilfe der „Insights“ kannst du ebenfalls deine Pinterest-Zahlen auswerten. Auch hier gibt es mehrere Bereiche, in denen dir die Zahlen auf unterschiedliche Weise angezeigt werden:

Profil Performance

In der Profil Performance bekommst du einen Überblick über die Performance deines Pinterest Profil. Du siehst z.B. die Follower-Entwicklung, Anzahl deine Pins und Repins sowie die Anzahl der Kommentare.

Board Insights

Im Bereich „Boards Insights“ kannst du deine einzelnen Pinnwände analysieren. Diese Funktion ist sehr hilfreich, um zum Beispiel zu schauen, ob sich das Pinnen auf bestimmten Gruppenpinnwänden überhaupt lohnt. Bei Pinterest Analytics gibt es diese Möglichkeit nicht.

Pin Inspector

Der Pin Inspector zeigt dir für einen ausgewählten Zeitraum deine Pins an und du siehst dazu die Anzahl der Repins (Merken-Aktionen), Kommentare und wann der Pin veröffentlicht wurde. Außerdem kannst du hier die Pins noch einmal einplanen oder zu den Communities und Smartloops hinzufügen.

Top Pins

Unter den „Top Pins“ werden deine besten Pins angezeigt und auch hier siehst du wichtige Kennzahlen wie z.B. Impressions, Closups (Klicks auf Pins), Saves (Merken-Aktionen) und Klicks (Ausgehende Klicks) auf einen Blick.

Organic Activity

Tailwind zeigt dir hier die Pins an, die zuletzt von Pinterest-Nutzern gemerkt wurden.

Website Insights & Referral Traffic

Verbindest du Tailwind mit Google Analytics, hast du weitere Auswertemöglichkeiten bei den „Website Insights“ sowie „Referral Traffic“. Und wenn du noch tiefer in die Zahlen eintauchen möchtest, dann steht dir die Enterprise Funktion zur Verfügung (kostenpflichtig).

Google Analytics

Als weitere Datenquelle, um deine Pinterest-Zahlen auszuwerten, eignet sich Google Analytics. Google Analytics ist ein mächtiges Tool und bietet viele Auswertemöglichkeiten rund um deine Website. Hier kannst du schauen, wie gut dein Pinterest-Marketing funktioniert.

Wahrscheinlich interessiert dich am allermeisten, wieviel Traffic du über Pinterest auf deine Website bekommst. Den Vergleich zu anderen sozialen Netzwerken kannst du über den Punk Akquisition > Alle Zugriffe > Channels > Social einsehen. Möchtest du dir anzeigen lassen, welche Seiten am häufigsten über Pinterest besucht wurden, dann wählst du Akquisition > Soziale Netzwerke und in der Liste „Pinterest“ aus.

Sehr hilfreich ist ein eigenes Dashboard, in dem du alle wichtige Zahlen und Daten auf einen Blick sieht. Wenn du gute Kenntnisse in Google Analytics hast, kannst du dir es selbst zusammenstellen oder du beauftragst damit einen Experten / eine Expertin, der/die das für dich übernimmt.

👉 Wichtig zu wissen:

Die Zahlen in Pinterest Analytics sind Schätzungen. Das bedeutet, es können statt 100 Klicks auch 110 Klicks sein oder auch nur 90.

Auch bei Google Analytics sind die Zahlen nur ein grober Richtwert. Aufgrund der Trackingabfrage durch den Cookie-Banner auf deiner Website weichen die aufgezeichneten Daten von der Realität ab. Stimmen deine Website-Besucher dem Tracking nicht zu, werden diese Besuche auch nicht gezählt.

Wie oft es Sinn macht, die Pinterest-Zahlen auszuwerten, erfährst du in meinem Blogartikel „Wie häufig solltest du Pinterest Analytics nutzen?“

Hast du Fragen rund um die Auswertung der Pinterest-Zahlen? Dann schreibe mir gerne an info@cindy-weyl.de.

Pinterest Zahlen auswerten mit Pinterest Analytics Kurs
Pinterest Zahlen auswerten - 3 Tooltipps

Affiliatelinks/Werbelinks

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn gerne und hinterlasse hier einen Kommentar:

Pinterest Pinformate Guide

Regelmäßig wertvolle Tipps für dein Pinterest Marketing!

Trage dich ein und du erhältst regelmäßig (1-2 x pro Monat) Post von mir mit News und Tipps rund um Pinterest!

 

Als Dankeschön bekommst du meinen Pinterest Pinformate Guide - eine komplette Übersicht über alle Pinformate.

Die Anmeldung war erfolgreich!